OWK-Wanderung am 7. August 2022 

"Panoramweg U1 in Groß-Umstadt" 

 

Am Sonntagmorgen trafen sich 16 Wanderinnen und Wanderer sowie die Wanderführer/in Reiner und Brigitte Hütter sowie Karl-Heinz Heyd auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Groß-Umstadt, um die Wanderung auf dem Panoramaweg U1 in Angriff zu nehmen. Das Wetter, so viel sei gesagt, spielte an diesem Tag hervorragend mit. 


 

So begann die Wanderung kurz durch die Groß-Umstädter Altstadt, vorbei am Friedhof zur Brauerei-Straße, wo ein Wanderfreund aufgrund seiner Bemühungen um gutes Bildmaterial der Gruppe verlustig ging.  Nach einem kurzen Telefonat konnte der„Besenwagen“ (Karl-Heinz Heyd) den Abtrünnigen in der Heubacher Hohl wieder an die Gruppe heranführen.


Bergauf ging es zum Eselsberg mit dem Blick auf die Weinlage Herrnberg und in die Reinheimer Bucht. Nach einer kurzen Trinkpause wanderte die Gruppe am Steinerwald vorbei zu unserer Mittagsrast an der Weinlage „Kehrmich“. Hier wieder tolle Ausblicke Richtung Heubach und auf die Veste Otzberg.


 

Weiter durch den Wald, am Rödelshäuschen vorbei und jetzt abwärts zu der neu renovierten Hängebrücke, die von einigen OWK’ler auf ihre Stabilität geprüft wurde.  



 

Hier grüßte wieder der Otzberg aber auch der vordere Odenwald mit Neunkirchen.

 

Die nächste Aussicht „Frankfurter Blick“.  Wie bereits erwähnt, war die Wetterlage sehr gut und die Hochhäuser fast zum Greifen nah.


Durch das  Streuobstgelände ging es bergab ins Raibacher Tal. Ab hier war man in zwei Gruppen unterwegs. Eine Gruppe ging unterhalb der Weinlage Steingerück zum Gruberhof, die zweite Gruppe nahm den letzten steilen Anstieg des Weinbergs in Angriff und gelangte abwärts durch den Wingert ebenfalls zum Gruberhof. 



Hier erwartete die Wanderfreunde neben Kaffee, Kuchen, kalten Getränken, auch das geöffnete Strick- und Spinncafe des Umstädter Museums- und Geschichtsvereins mit ihren anschaubaren Fingerfertigkeiten. Auch hatten es sich 2 Wanderfreunde aus Mörfelden-Walldorf nicht nehmen lassen zum Gruberhof zu kommen. 

 

Wanderwartin Karin Krell dankte, im Namen des Vorstands, den Wanderführern Familien Heyd und Hütter für einen rundum gelungenen Wandertag.

 

Text:    Brigitte Hütter  

Bilder: Maria Streichsbier, Karin Krell, Werner Schmidt