OWK-Wanderung am 11. März

„Auf den Spuren alter Handelswege“

 

Mehr als 40 Wanderfreunde waren es, die den Charterbus bestiegen, zur Fahrt zum Binselberg bei Klein-Umstadt (die letzte Erhebung des östlichen vorderen Odenwalds!). Die Wanderführer Brigitte und Erich Schnatz, Inge Richter und Renate Lokay freuten sich über die gute Resonanz.

 

Mit dabei war wieder Wolfgang Schmitt aus Kleestadt. Seine vielfältigen Kenntnisse -gesammelt im Kleestädter NABU und Geschichtsverein- gab er anschaulich an die wissbegierigen Wanderer weiter. Zum Einstieg informierte er über die historischen Transporte von Waren, die ehemals auf Flössen auf dem Main, dann weiter auf dem Landweg durch den Bachgau und den Odenwald transportiert wurden („Schifferwege“).

 

In einer gemeinsamen Gruppe führte die Wanderung auf einem ehemaligen Handelsweg talabwärts. An einem idyllisch gelegenen Waldsee -gespeist durch 2 (!) Quellen- erläuterte Wolfgang die unterschiedliche Nutzung dieses Sees im Laufe der Jahrhunderte.



 

Weiter gings hinab in den Bachgau, vorbei an Radheim nach Mosbach.

 

Einkehr wurde gehalten in der Sportlerschänke des FSV Mosbach. 

Gut gestärkt ging es dann zum Grenzübertritt,

hinein in den Freistaat Bayern.

 

Der nächste Halt erfolgte vor dem Rathaus in Wenigumstadt (Baujahr 1548).

 

Zu dem liebevoll restaurierten und mit einem Denkmalschutzpreis ausgezeichneten Kleinod gab es wiederum interessante Informationen durch die Führung.

 

Mit einem Dankeschön an Wolfgang Schmitt und die Wanderführer, einer Wanderung bei gutem Wanderwetter und geselliger Gemeinschaft bleibt ein schöner Sonntag in Erinnerung.

 

Bilder:  Georg Krell   

Bericht:  Inge Richter/ W. Schmidt